Änderung im Bundesgesetz über Verrechnungssteuer

Mit dem Unternehmenssteuerreformgesetz II ändert auch das Bundesgesetz über die Verrechnungssteuer vom 13. Oktober 1965.


Keine Busse bei erstmaliger Offenlegung einer Steuerhinterziehung

Auf den 1. Januar 2010 wird die straflose Selbstanzeige eingeführt. Bei der Offenlegung einer Steuerhinterziehung wird einmalig auf die Busse verzichtet.


Vereinfachende Gesetzesänderung im Steuerrecht

Auf den 1. Januar 2010 tritt eine Gesetzesänderung im Steuerrecht in Kraft, welche die Nachbesteuerung in Erbfällen vereinfacht.


Schenkung werden rückwirkend ab 1. Januar 2012 dem Nachlass zugerechnet.
Das ist die ebenso klare wie brisante Übergangsbestimmung der Volksinitiative. Diese umstrittene Rückwirkung zwingt dazu, sich bereits heute mit der Planung des eigenen Nachlasses zu befassen.